zur Neben-Navigation zur Navigation zur Sub-Navigation zum Inhalt

Steh auf! Geh mit! Auch in Linz ist Donnerstag!

Über die Parteigrenzen hinweg ist es auch in Linz Zeit, gemeinsam ein klares Zeichen gegen die unsoziale und spaltende Politik in unserem Land zu setzen.

 

Statement von Sarah Kotopulos,  Geschäftsführerin von SOS-Menschenrechte:

 

SOS-Menschenrechte schließt sich dem Aufruf zu den Linzer Donnerstagsdemos an. 

 

"Die aktuelle Panikpolitik zielt auf unseren Zusammenhalt. Das können wir, die Zivilgesellschaft, nicht akzeptieren! Wir müssen laut und vereint protestieren, wenn Hassrede salonfähig, NGOs kriminalisiert und der Rechtsstaat demontiert wird. Politik darf sich nicht darauf beschränken, laufend neue Schikanen für sozial Schwache aufzustellen.


Wir müssen miteinander reden. Nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit ausgestreckter Hand. Wir müssen Zusammenhalt und solidarisches Vertrauen stärken. Wir lassen uns nicht trennen durch Neid und Misstrauen, wir lassen uns nicht durch irrationale Ängste in die Hände der Populisten treiben. Wir kämpfen mit Herz & Hirn – und ohne Sozialromantik!"

 

 

Statement von Andreas Gruber, Stellvertr. Vorsitzender SOS-Menschenrechte:

 

"Für uns geht es besonders um ein Aufstehen und Eintreten FÜR einen fairen, menschlichen und vernünftigen Umgang mit AsylwerberInnen und Flüchtlingen.

 

Die oö. Zivilgesellschaft und viele NGOs haben bisher mit großartiger und konstruktiver Arbeit gezeigt, wie dieser faire Umgang aussehen kann und wie viele Probleme dadurch gelöst werden können.

 

Deshalb stehen wir auf gegen alle politischen Maßnahmen, die darauf abzielen, den NGOs und der Zivilgesellschaft diese wichtige und notwendige Arbeit zu verunmöglichen."

 

Nächste Termine unter: https://www.in-linz-ist-donnerstag.at/termine/

Bookmark and Share