zur Neben-Navigation zur Navigation zur Sub-Navigation zum Inhalt

Über uns

SOS-Menschenrechte Österreich setzt sich seit 1992 für eine humane Ausländerpolitik und die Wahrung der Menschenrechte ein. 

Die zwei Haupttätigkeitsbereiche des parteipolitisch und konfessionell ungebundenen gemeinnützigen Vereins sind die Betreuung und Begleitung von Flüchtlingen sowie Projekte im Bereich der Antidiskriminierung und Menschenrechtsbildung.

SOS-Menschenrechte hat rund 1500 Mitglieder, beschäftigt in Oberösterreich 25 MitarbeiterInnen und zwei Zivildiener. Außerdem wird der Verein durch viele ehrenamtliche HelferInnen unterstützt.

SOS-Menschenrechte ist bei folgenden Organisationen, Bündnissen und Plattformen Mitglied:
Antifa-Netzwerk OÖ
Asylkoordination Österreich
Klagsverband
Land der Menschen - Aufeinander Zugehen OÖ
Pakt der Vielfalt OÖ
Plattform Bleiberecht
Wohnplattform OÖ

Gunther Trübswasser ist als Vorsitzender von SOS-Menschenrechte Mitglied im unabhängigen Monitoringausschuss zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (§ 13 Bundesbehindertengesetz). Dieser ist ein unabhängiger Ausschuss, der die Einhaltung der Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen durch die öffentliche Verwaltung für den Bereich der Bundeskompetenz überwacht (Verwaltung des Bundes).

Staatssekretär Kurz auf Informationsbesuch
Staatssekretär Kurz zu Besuch