zur Neben-Navigation zur Navigation zur Sub-Navigation zum Inhalt

AMIGO

Begleitung durch Freiwillige

Das Projekt "AMIGO" wurde gegründet, um Flüchtlinge bei der Integration in die österreichische Gesellschaft zu begleiten und Österreicherinnen und Österreicher die Möglichkeit zu bieten, diese Menschen in Österreich als Buddies ehrenamtlich zu unterstützen. Durch dieses "Buddy"-System auf Augenhöhe soll den Flüchtlingen eine möglichst umfassende und individuelle Unterstützung im Alltag geboten werden (z.B. Erlernen der deutschen Sprache, Hilfe bei behördlichen Angelegenheiten, gemeinsame Freizeitaktivitäten, Unterstützung bei der Arbeits- und Wohnungssuche).

 

Professionell angeleitet

SOS-Menschenrechte schafft durch Schulungsangebote zu den Themen des Asyl- und Fremdenwesens Rahmenbedingungen, die den Buddies die freiwillige Tätigkeit erleichtern. Wichtig ist uns, alle Freiwilligen durch persönliche Betreuung professionell zu begleiten und auch den Austausch mit anderen Buddies zu fördern.

 

 

Ausgezeichnete Projektidee

Das Projekt wurde beim Ideenwettbewerb "GEMA -gemeinsam aktiv" 2009 des Bundesministeriums für Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) und des Sozialressorts des Landes Oberösterreich als eines von 13 Modellprojekten von einer Jury ausgewählt. In den letzten Jahren waren bereits über 100 Freiwillige in dem Projekt tätig.Das Projekt Amigo wurde 2011 mit dem Förderpreis für integrative Kulturarbeit "Stadt der Kulturen" der Stadt Linz ausgezeichnet.Das Projekt wird vom Land Oberösterreich und dem BMASK gefördert.

Logo Amigo
Foto von Freiwilligen
Bild Julia Samhaber

Haben Sie Interesse Amigo/Amiga zu werden?

Kontakt

Mag.a Elisa Roth

SOS-Menschenrechte
Rudolfstraße 64
4040 Linz


Telefon: 0699 18 80 40 49
E-Mail: roth@sos.at