zur Neben-Navigation zur Navigation zur Sub-Navigation zum Inhalt

Wer wir sind

SOS-Menschenrechte ist ein gemeinnütziger, unabhängiger Verein. Seit 1993 setzen wir uns für die Wahrung der Menschenrechte ein. 

 

 

Ein Forum für die Menschen

Wir haben rund 1.500 Mitglieder und beschäftigen in Oberösterreich etwa 25 MitarbeiterInnen sowie zwei Zivildiener. Viele freiwillige HelferInnen unterstützen uns.

Ein Forum für mündige BürgerInnen in einer lebendigen Zivilgesellschaft – auch das ist SOS-Menschenrechte. Wir wenden uns gegen jede Politik, die Menschen ausgrenzt, gegen sie hetzt oder sie zu Feindbildern macht.

 

 

Unsere Wurzeln

Im Jänner 1993 haben sich 10.000 Menschen am Linzer Hauptplatz versammelt. Wenige Wochen nach diesem „Lichtermeer“ wurde SOS-Menschenrechte als Verein gegründet.

Unser Engagement für eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik und für die Wahrung der Menschenrechte war seinerzeit die klare Antwort auf das menschenverachtende „Ausländer-Volksbegehren“.

Seit damals arbeiten wir für eine offene, tolerante und solidarische Gesellschaft, in der die Rechte und Chancen aller geachtet und gelebt werden.

 

Das Team
Thomas Baum bei einer Kundgebung
Lichtermeer 1993